Die spannendesten E-Bike-Neuheiten der Eurobike Stromer
18 Bilder

E-Bike 2023: Fünf Top-Neuheiten, die du kennen musst

Neue E-Bikes fürs Modelljahr 2023 Die spannendesten E-Bike-Neuheiten der Eurobike

Premiere der Eurobike in Frankfurt: Vom 13. Juli – 17.07.2022 zeigten Fahrradhersteller ihre Kollektionen des neuen Modelljahrs 2023. KARL-Redakteur Georg Zeppin und einer der erfahrensten E-Bike-Tester Deutschlands ist durch die Hallen in Frankfurt gezogen und hat fünf Modelle entdeckt, auf die er sich persönlich im kommenden Jahr freut.

Erstmals fand in der Mainmetropole Frankfurt die Fahrradleitmesse Eurobike statt. Nachdem das Interesse von Besuchern und Fahrradindustrie am bisherigen Standort Friedrichshafen/Bodensee deutlich schwand, entschied sich die Eurobike zu diesem Standort- und Konzeptwechsel. Und siehe da: Viele Besucher und etliche Aussteller zogen mit und gaben der 2022er Eurobike eine neue Chance. Viele namhafte Größen der Branche fehlten bei der Frankfurt-Premiere aber immer noch. Eins ist aber klar: Sie werden sich das Treiben auf dem Frankfurter Messegelände sehr genau angeschaut haben. Ob sie bei der Eurobike 2023 () dabei sein werden. Abwarten. Bis dahin werfen wir einen Blick auf die fünf Messe-Highlights, die ich mir für dich genauer angeschaut habe.

Die fünf Top-Bike-Neuheiten für 2023

Vom flotten Schweizer S-Pedelec bis hin zu einem bayerischen Dreirad – einige Innovationen haben mich tatsächlich noch überrascht. Und machen Lust auf die ersten E-Bike-Testfahrten.

Stromer
Stromer Flaggschiff ST7

Stromer setzt noch einen drauf: Stromer ST7

Mit dem neuen Stromer ST7 will der Schweizer S-Pedelec-Hersteller ein Zeichen setzen und stellt ein echtes "Flaggschiff" vor. Mit dem stärksten Motor, einem üppigen energiegeladenen Akkupack sowie dem nagelneuen elektrisch schaltbaren Pinion-Getriebe sowie ABS und die stromerbewährte Konnektivität schuf Stromer erneut ein Bike mit Referenz-Potential.

Georg Zeppin
Doppelt hält besser: Corratec Life S Dual

Corratec präsentiert sein neues Urbanbike mit Zwillingsvorderrad

Bereits kurz vor der Eurobike konnten wir das neue Urbankonzept des bayerischen Herstellers Corratec in Augenschein nehmen. Boten die Oberbayern um Konrad und Ciello Irlbacher in den zurückliegenden Jahren meist eine gediegene wie innovative Kollektion, ist das neue Corratec Life S Dual geradezu futuristisch: Das doppelte Vorderrad erinnert an die dreirädrigen Motorroller á la Peugeot & Co. Bei einer kurzen Probefahrt konnten wir uns von der für ein E-Bike nötigen Agilität überzeugen: Von pomadigem Fahrverhalten ist das neue Life S Dual ganz weit weg, lässig lässt es sich durch Kurven cruisen. Der verwendete Bosch-Antrieb passt gut ins Konzept. Ein echt spanndendes Bike mit außergewöhnlichem Design.

Lemo
Pfiffig: Lemo One E+Bike mit cleveren Features

Lemo One: Das Light E-Bike mit cleveren Features und pfiifgem Konzept

Das Startup Lemo ist ein internationales Team aus Radexperten und bringt mit dem Lemo One E+Bike ein Light-E-Bike mit einem nachhaltigen Konzept. Der Rahmen des in zwei Modellvarianten ab Herbst 2022 verfügbaren Rades wird aus recyceltem Aluminium hergestellt, die einzelenen Rahmenelemente werden durch ein spezielles Klebeverfahren miteinander verbunden. Damit erübrigt sich ein energieintensives Schweißverfahren. Auch das Antriebssystem mit dem Hecknabenmotor und dem cleveren Smartpac sind auf Langlebigkeit ausgelegt und ermöglichen ebenso leichtgängiges Fahrradfahren ohne E-Unterstütztung. Beim mit knapp 2000 Euro teuren Lemo One E+Bike lässt sich Fahrrad und Smartpac gertrennt budgetieren, sodass das Rad für 1099 Euro erworben werden kann und das Smartpac mit Akku und Elektronik wird einfach geleast. Vorteil: Das System lässt sich immer auf dem neuesten Stand halten! Ein Flagship-Store eröffnet demnächst in Berlin, die Bikes gibt’s ab Herbst unter lemofuture.com.

Flyers neues Tourenrad Gotour

Flyer Gotour: Komfort für die Radtour

Das neue Trekkingrad des Schweizer E-Bike-Herstellers rollt mit dem neuesten Bosch-CX-Antriebssystem über die Piste. Den Tourer gibt’s in drei Rahmenformen und insgesamt sechs Modellvarianten, unter anderem kann man beim Antriebsstrang zwischen Ketten- oder Nabenschaltung mit Gatesriemen wählen.

Als einer der ersten Hersteller bietet Flyer eine Modellvariante mit Boschs neuem E-Bike-ABS an. Das speziell für den Trekkingbereich ausgerichtete Bosch ABS-Touring erleichtert die Verzögerung und schützt vor einem blockierenden Vorderrad, gerade auf rutschigem Untergrund.

Bulls; ZEG
Bulls nobles Trekkingrad Lacube EVO NV Belt Automatic

Bulls Lacuba EVO NV Belt Automatic: Radfahren pur!

Beim neuen Bulls Lacuba EVO NV Belt Automatic setzt die ZEG auf ein interessantes Antriebssystem: Als Drive Unit kommt Broses leichter Drive SMag zum Einsatz, kombiniert mit dem FIT-System. FIT wurde ursprünglich nur in den Flyer Bikes verbaut, im Markenverbund der ZEG wird das intelligente System nun auch unter anderem im Lacuba verbaut. So übernimmt zum Beispiel die Bike Control App die Steuerung des Bikes und das System verfügt über einen E-Bike Tracker zur Standortbestimmung.

Dank der Enviolo Automatic-Nabenschaltung kann der Fahrer oder die Fahrerin entweder ganz aufs Schalten verzichten – das übernimmt die Enviolo – oder man mag’s manuell – aber stufenlos!

Das Bulls Lacuba EVO NV Belt Automatic steht in drei Rahmenvarianten mit drei unterschiedichen Akkukapazitäten beim ZEG-Händler: 555 Wh, 740 WH und 925 Wh. Energie satt für Touren ohne Zwischenladen.

Zur Startseite
Bike Bike Woom 3 Automagic Standbild mit Testfahrerin Woom 3 Automagic Kinderfahrrad von Woom mit Automatik-Schaltung

Noch mehr Spaß mit noch mehr Speed: das neue Woom 3 Automagic.