Gut drauf Getty Images

Gepäck am Fahrrad - alles, was du wissen musst

Gepäck am Fahrrad - alles, was du wissen musst Gut drauf

Laptop oder Bierkiste? Je nachdem, was du mit deinem Farrad transportieren möchtest, bieten sich verschiedene Transportmöglichkeiten an. KARL gibt einen Überblick über die Vor- und Nachteile von Gepäckträgern, Taschen oder Korb am Fahrrad.

Du willst regelmäßig mit deinem Fahrrad Erledigungen machen, all deine Einkäufe transportieren, auf einer Tour Gepäck mitnehmen? Dann wird der Klassiker, ein Rucksack oder eine Umhängetasche, schnell zu klein oder unpraktisch. Es gibt es mittlerweile viele Möglichkeiten, wie du die Dinge am Fahrrad transportieren kannst. Gepäckträger, Korb, Taschen – und das in unterschiedlichen Varianten. Wir zeigen dir hier die gängigsten Möglichkeiten mit ihren Vor- und Nachteilen. So kannst du schnell herausfinden, was für dich und deinen Fahrrad-Alltag die beste Transportlösung ist.

Auf was du beim Kauf achten solltest

Egal ob Gepäckträger, Tasche oder Korb – es gibt mittlerweile viele speziell für Fahrradfahrer entwickelte Lösungen mit einfachen Möglichkeiten zur schnellen Befestigung und praktischen Features. Mach dir vor dem Kauf Gedanken, wann und wo du Dinge transportieren willst und achte entsprechend auf diese Details:

  • Transporttaschen am Fahrrad sollten zumindest gegen Spritzwasser geschützt sein, noch besser: sie sind wasserdicht
  • Reflektoren bringen dir Sicherheit im Straßenverkehr – schon an regnerischen oder nebligen Tagen und in Unterführungen und Tunnels
  • Viele Taschen, Körbe und Gepäckträger besitzen miteinander kompatible Standards zur einfachen Befestigung – wie zum Beispiel Klickfix für Taschen und Gepäckträger. Achte darauf, ob die Teile zusammen passen
  • Achte auf Gewichtslimits der Hersteller – bei Gepäckträgern schwanken diese stark, können bei nur 10 Kilo, aber auch bei 35 Kilo liegen
  • Generell gilt: Je mehr Gewicht du am Fahrrad hast, um so stärker beinflusst das die Fahreigenschaften – am Vorderrad viel stärker als am Hinterrad. Darum gilt die Faustregel: Große Gewichte transportierst du hinten, leichtere Dinge besser vorn
  • Auf Gepäckträgern und in Körben musst du dein Gepäck gut sichern – nutze Spanngurte oder spezielle Netze, die es fürs Fahrrad gibt

Diese Transportmöglichkeiten gibt es für dein Fahrrad

1
Felix Böhlken

Gepäckträger Der Klassiker: City- und Trekking-Räder kommen meist schon serienmäßig mit Gepäckträger, sportliche Bikes eher nicht – dabei ist er fast unerlässlich, wenn du regelmäßig viele Dinge mit dem Fahrrad transportieren willst, zum Beispiel deine Einkäufe mit dem Rad erledigst. Tipp: Wenn du schwere Dinge transportieren oder einen Kindersitz auf dem Gepäckträger montieren willst, dann achte unbedingt auf die zugelassene Zuladung - hier gibt es große Unterschiede! Meist sind 20 kg das zulässige Maximum. Generell gilt: Achte darauf, den Gepäckträger nicht zu überladen, denn schwere Gewichte können die Fahreigenschaften beeinflussen.

Übrigens: An vielen Rahmen kannst du einem Gepäckträger nachrüsten, entweder besitzt der Rahmen bereits Gewindelöcher zum festschrauben, oder du kannst den gepäckträger mit Schellen oder speziellen Halterungen befestigen.

2
Felix Böhlken

Front-Gepäckträger Ein Gepäckträger vorn am Fahrrad sieht nicht nur cool aus, er bringt auch was! Klarer Vorteil: Du hast dein Gepäck immer im Blick und immer griffbereit. Nachteil: Bei schweren Lasten vorn am Fahrrad wird die Lenkung gern nervös und schwer kontrollierbar - darum solltest du schwere Dinge immer auf dem Heck-Gepäckträger transportieren.

3
Felix Böhlken

Radtasche Die Transportmonster bieten jede Menge Stauraum, die Ladung bleibt trocken und sicher. Klare Sache: Große Radtaschen ersetzen (fast) den Kofferraum des Autos. Denn sie bieten jede Menge Platz und sind meist durch ein Klick-System easy abnehmbar - so musst du den Inhalt nicht dauern ein- und ausladen, sondern kannst zum Beispiel deine Einkäufe oder Gepäck auf einer Tour direkt mitnehmen.

Achte beim Kauf darauf, ob die Taschen das Quick-Lock-System bieten, mit dem du sie einfach an allen gängigen Gepäckträgern per Klicksystem befestigen kannst. Auch Reflektoren sollten unbedingt dran sein. Und nimm am besten zwei Taschen und belade sie gleichmäßig, so ist das Gewicht an deinem Fahrrad gleichmäßig verteilt.

4
Felix Böhlken

Korb Klar, so ein Korb am Fahrrad weckt sofort Erinnerungen an Omas Rad, aber ein Korb ist auch sehr praktisch: Wie im Kofferraum kannst du einfach alles reinschmeißen. Aber: Ein Spanngurt oder Netz ist sicher kein Fehler, damit bei der Fahrt nichts aus dem Korb fällt. Und, je nach Größe des Korbs, kann er beim Auf- und Absteigen echt nerven. Und gerade weil der Korb so viel Platz bietet besteht die Gefahr, dass er sehr schwer wird - das beeinflusst die Fahreigenschaften deines Fahrrads negativ. Achte auch besonders auf die zulässige Beladung des Gepäckträgers.

Spezielle Fahrrad-Körbe lassen sich per Klick-System am Gepäckträger befestigen – achte beim Kauf darauf, ob das Klick-System mit deinem Gepäckträger kompatibel ist.

5
Felix Böhlken

Lenkertasche Diese praktische Transportlösung kommt eigentlich aus dem Trekking- und Reiserad-Bereich, Lenkertaschen sind aber auch in der Stadt sehr praktisch: Hier kannst du Handy, Geldbeutel, Schlüssel und was du sonst noch griffbereit und immer im Blick haben willst sicher verstauen. Achte beim Kauf darauf, dass die Tasche wasserdicht ist und Reflektoren besitzt. Praktisch: Viele Lenkertaschen sind per Klick-System schnell abnehmbar und du kannst sie als Umhängetasche mitnehmen.

6
Felix Böhlken

Satteltasche Mountainbiker und Rennradfahrer haben unter dem Sattel oft eine kleine Tasche befestigt, in der Werkzeug, Flicken, ein Ersatzschlauch und eine CO2-Kartusche stecken. So ist bei einer Panne immer alles parat. Das ist auch für Pendler und Vielfahrer eine gute Idee! Reiseradler und Bikepacker nutzen auch recht große Satteltaschen für ihr Gepäck - eine praktische Lösung, weil das Gepäck hier recht gut geschützt vor Spritzwasser ist, außerdem ist die Gewichtsverteilung besser als mit einer schweren Tasche vorn am Fahrrad.

Zur Startseite
Bike Bike Bicycle tyres Kaufberatung Fahrradreifen Runde Sache

Fahrradreifen Kaufberatung