Hilfe, meine Bremse quietscht Morsa Images / Getty Images

Quietschende Fahrradbremsen selber reparieren

Karl DIY Qietschende Bremsen Hilfe, meine Bremse quietscht

Dein Fahrrad macht neuerdings Geräusche, wenn du bremst? Das nervt – und je nach Lautstärke reagieren die Mitmenschen auch komisch. Aber kein Problem: Egal ob Disc- oder Felgenbremse, oft genügen schon etwas Putzmittel oder wenige Handgriffe, um dem schrillen Sound ein Ende zu bereiten. Wir zeigen hier, was du bei quietschenden Bremsen tun musst.

Irgendwann erwischt es jeden mal: Die Bremse quietscht. Das kann zwei Gründe haben, egal ob bei einer Scheibenbremse oder einer Felgenbremse – entweder sind die Beläge abgefahren und kantig, oder es ist einfach nur Schmutz auf der Bremsfläche. In beiden Fällen musst du nicht unbedingt zum Fahrradhändler, sondern kannst erstmal versuchen, die Sache selbst zu reparieren. Als ersten Schritt solltest du die Bremsanlage reinigen, so wie weiter unten beschrieben. Generell ist eine saubere Bremsanlage eine gute Sache, den Schmutz und vor allem Schmiere zum Beispiel von der Fahrradkette beeinträchtigt die Bremsleistung.

Bringt eine gründliche Reinigung nichts, kannst du die beläge selber ausbauen und checken, ob sie abgefahren sind, oder ob du sie nur glätten musst.Keine Angst, du kannst nichts kaputtmachen. Achte nur darauf, dass du die Bremsanlage sauber wieder so einstelltst, wie wir es hier erklären, und dass danach alle Schrauben fest sitzen. Fest heißt handfest, nciht mit Gewalt angeballert.

Das musst du tun, wenn die Scheibenbremse quietscht

1
Felix Böhlken

Putzen: Reinige die Bremsscheibe regelmäßig mit Scheibenbremsreiniger oder mit Wasser und ein paar Tropfen Spüli – denn Schmutz auf der Scheibe verursacht oft den Lärm und mindert die Bremspower.

2
Felix Böhlken

Anti-Quietsch-Spray Macht die gesäuberte Disc nach einigen starken Bremsungen immer noch Lärm, wirken spezielle Sprays („Brake Silencer“) oft Wunder.

3
Felix Böhlken

Beläge checken Quietscht es auch nach der Reinigung und einer behandlung mit "Brake Silencer" immer noch, oder wenn die Scheibenbremse raue, reibende Geräusche macht, musst du die Beläge checken. Sie sind durch einen Splint (oder eine Schraube) gesichert: Entferne diese Sicherung zuerst mit einer Zange oder einem passenden Werkzeug.

4
Felix Böhlken

Beläge herausnehmen Jetzt kannst du die Beläge einfach zusammendrücken (sie werden durch eine Feder auseinandergedrückt) und aus der Bremsanlage herausziehen. Keine Angst, du kannst nichts kaputt machen - die Beläge sind nur aufgesteckt.

5
Felix Böhlken

Beläge glätten Sind die Bremsbeläge heruntergefahren, musst du neue kaufen. Meist sind sie aber nur schräg abgenutzt und kantig: Glätte die Oberfläche und entgrate die Kanten der Bremsbeläge mit Schmirgelpapier (100er- oder 200er-Körnung).

6
Felix Böhlken

Beläge wieder einsetzen Wenn die Beläge wieder eben und ohne Schmutzeinschlüsse sind – oder wenn du neue gekauft hast – dann kannst du sie einfach wieder einsetzen: Drücke sie wie beim Herausnehmen zusammen und stecke sie in die Bremse. Du spürst durch eine Führung im Bremskörper, wenn sie in der richtigen Position sind. Wenn die Beläge an ihrer Position sitzen denk daran, den Sicherungssplint oder - schraube wieder einzusetzen.

7
Felix Böhlken

Schleiffreien Lauf checken Stehen die Bremsbeläge nicht exakt parallel zur Scheibe oder läuft die Scheibe nicht ganz rund, kann auch das quietschen. Checke den Spalt zwischen Scheibe und Belägen, indem du von oben in die Bremsanlage schaust. Für besseren Kontrast kann es helfen, wenn du ein weißes Blatt Papier dahinter hältst.

8
Felix Böhlken

Bremskörper zentrieren Ist der Spalt zwischen Belägen und Scheibe nicht an beiden Seiten gleich, öffne die beiden Inbusschrauben, die den Bremskörper fixieren, so weit, bis er sich leicht bewegen lässt ...

9
Felix Böhlken

Bremskörper justieren ... und ziehe jetzt fest am Bremsgriff – so justiert sich der Bremskörper automatisch mittig. Lass' den Bremsgriff nicht los und ziehe die beiden Inbusschrauben wieder fest an. Nun sollte alles schleiffrei laufen – wenn nicht, musst du den Vorgang wiederholen, bis der Bremskörper wieder zentriert sitzt und die Beläge keinen Kontakt mehr zur Bremsscheibe haben.

Das musst du tun, wenn die Felgenbremse quietscht

1
Felix Böhlken

Felge Putzen Bei Felgenbremsen ist es wichtig, die Felge regelmäßig mit Spüli-Wasser gründlich zu reinigen. Prüfe dabei, ob die Felge eben und ohne Kratzer ist.

2
Felix Böhlken

Bremsbeläge ausbauen Quietscht die Felgenbremse immer noch, musst du die Beläge ausbauen und checken. Löse zuerst den Bremszug, der am Bremskörper eingehängt ist.

3
Felix Böhlken

Bremsbelag abschrauben Um den Bremsbelag auszubauen öffnest du die Schraube (meist ein 5er-Inbus), die den Bremsbelag am Bremskörper fixiert. Oft sitzt sie recht fest – du musst also etwas Kraft aufwenden.

4
Felix Böhlken

Bremsbeläge glätten Glätte nun die Bremsbeläge mit Schmirgelpapier (100er- oder 200er-Körnung), damit sie gleichmäßig eben sind. Falls die Bremsbeläge abgefahren sind, musst du neue besorgen.

5
Felix Böhlken

Bremsbeläge montieren Setze dann den Belag mit allen Teilen wieder an, richte ihn an der Felge aus, und ziehe fest am Bremsgriff – so justiert sich der Bremsbelag parallel zur Felge – und schraube ihn wieder fest.

Zur Startseite
Bike Bike Woom 3 Automagic Standbild mit Testfahrerin Woom 3 Automagic Kinderfahrrad von Woom mit Automatik-Schaltung

Noch mehr Spaß mit noch mehr Speed: das neue Woom 3 Automagic.