Klein, aber fein Hersteller

Fahrradschmieden: Das individuelle Traum-Fahrrad

Kleine Fahrradschmieden Klein, aber fein

Wer ein wirklich individuelles Fahrrad will, geht zum Rahmenbauer. Wir erklären, warum sich das lohnt, was das kostet, und wer heute noch Fahrräder in Handarbeit fertigt.

Es gibt sie noch, die guten Dinge. Echte Handwerkskunst, individuell angefertigt, Auftragsarbeit statt Stangenware. Wovon die Kunden eines bekannten deutschen Online-Händlers träumen, wenn sie in seinen ausufernden Produktbeschreibungen über Handarbeit und traditionelle Fertigung schwelgen, das kann jeder Fahrradfahrer relativ problemlos bekommen, und zwar wirklich individuell. Und zwar, indem man bei einem der zahlreichen kleinen Fahrradbauer, die nach wie vor in ihren Werkstätten Fahrradrahmen produzieren, sein ganz persönliches Fahrrad bauen lässt. Auf individuelle Bestellung der Kunden, in aller Regel in Maßarbeit. So ein Fahrrad vom Rahmenbauer ist der Kontrapunkt zur Massenware der großen Fahrrad-Marken. Individueller geht es nicht.

Warum ein Fahrrad vom Rahmenbauer?

Es gibt viele Gründe, sich ein Fahrrad ganz individuell bei einem Rahmenbauer zu kaufen. Wer viel mit dem Fahrrad unterwegs ist, weiß einen auf Maß angefertigten Rahmen zu schätzen. Denn so ein individuell auf die persönlichen ergonomischen Bedürfnisse angepasster Rahmen ist mit einem Rad von der Stange einfach nicht zu vergleichen. So ein Rahmen aus Großserienproduktion wird über Vorbaulänge, Sattelstütze und Lenkerform an die Bedürfnisse seines Fahrers nachträglich angepasst, ein Maßrahmen passt einfach.

Neben der Ergonomie lassen sich natürlich auch persönliche Vorstellungen bei Farbe oder anderen Details umsetzen, die kein Großserienhersteller bieten kann. Und auch beim Rahmenmaterial bleiben keine Wünsche offen. Tatsächlich wird die Mehrzahl der handgefertigen Rahmen ganz klassisch aus Stahl gefertigt, aber je nach Anbieter wird auch aus Titan, Aluminium oder Carbon gefertigt.

Was kostet ein handgebauter Fahrradrahmen?

Je nach Rahmenmaterial kostet ein vom Rahmenbauer gefertigter Rahmen mindestens 1000 Euro. Je nach Rahmenmaterial, Lackierungen und Sonderwünschen wie zum Beispiel individueller Maßanfertigung kann es aber auch schnell teurer werden. Ein komplett aufgebautes Fahrrad vom Rahmenbauer kommt so also auf mindestens 2000 Euro, auch hier gibt es je nach Ausstattung natürlich viel Luft nach oben. Klar ist auch: wenn man sich so etwas Besonderes leistet, sollte man wenn möglich auch nicht zu knausrig sein.

Wie komme ich an einen handgefertigten Rahmen?

Aufgrund der vielen Möglichkeiten, die sich bei der Fertigung bieten, geht man am besten persönlich in die Werkstatt eines Rahmenbauers. Der berät einen in Sachen Material, Rahmengröße und Sonderwünschen, zeigt Rohrformen und Farboptionen, und vermisst einen zur individuellen Maßanfertigung. Außerdem ist es einfach unheimlich interessant, in so einer Werkstatt mal zu sehen, wie ein Fahrradrahmen traditionell gebaut wird.

Wo finde ich einen Rahmenbauer?

Tatsächlich gibt es gar nicht so wenige traditionelle Rahmenbauer. Einige bauen wirklich nur individuell auf Maß, andere bieten bereits Geometrien an, die aber auf Wunsch individuell angepasst werden können. Hier eine kleine Auswahl von Fahrradrahmenbauern.

  • Agresti Stefano Agresti baut in Offenbach absolut individuelle Rahmen aus Stahl, aber auch Titan und Aluminium. Der gelernte Goldschmied führt damit eine lange Familientradition fort, schon sein Großvater war in Italien Rahmenbauer.
  • Bananno Nicolo Bonanno führt in Berlin die Tradition seines Vaters fort, der in Italien Fahrradrahmen gebaut hat. Bonanno setzt auf Stahl, sieht das altehrwürdige Material aber als Avantgarde des Rahmenbaus und vereint italienische Tradition mit moderner Ästhetik.
  • Krautscheid Sven Krautscheid baut in Bochum Maßrahmen aus Stahl. Schon sein Vater war Rahmenbauer, Sven schon als Kind in der Werkstatt präsent. Seinen Schwerpunkt legt er auf Ergonomie und Vermessung seiner Kunden für den perfekten Maßrahmen.
  • Krömer Eduard Krömer war so begeistert von der Erfahrung, auf einem maßgefertigten Rahmen zu fahren, dass er seinen Fahrradladen in München verkauft hat und an der Bicycle Academy in Sommerset/GB Rahmenbau lernte. In Frankfurt baut er absolute Unikate aus Stahl.
  • Marschall Uwe Marschall hat sich Stahlrahmen in traditioneller Muffenbauweise verschrieben. Im Nordrhein-Westfälischen Möhnesee vereint er hochwertige Handarbeit und Maßanfertigung mit besonders liebevollen Details und macht seine Rahmen zu echten Hinguckern.
  • Norwid Norwid ist einer der großen Anbieter handgefertigter Rahmen. In Neuendorf im Norden Hamburgs fertigt Geschäftsführer Rudolf Pallesen zusammen mit fünf Mitarbeitern individuell angepasste Rahmen aus Stahl.
  • Ricorsa Ricardo Di Nunno baut in Waldstetten auf der Schwäbischen Alb Maßrahmen aus Stahl, aber auch Titan, Aluminium oder Carbon. So bietet er seinen Kunden die Möglichkeit, den absoluten Wunschrahmen zu bekommen.
Bicycle Frames In Row At Industry
Bike
Zur Startseite
Bike Bike Bicycle tyres Kaufberatung Fahrradreifen Runde Sache

Fahrradreifen Kaufberatung