Die 10 besten Apps für Radfahrer auf einen Blick

Die besten Fahrrad-Apps 10 Apps für Radfahrer

Das Handy ist unser täglicher Begleiter. Und auch beim Radfahren kann es praktisch sein. Wir stellen die besten Fahrrad-Apps vor.

Das Smartphone gehört inzwischen fest zu unserem Alltag. Allein in Deutschland gibt es laut der aktuellen Verbrauchs- und Medienanalyse aus dem Jahr 2021 rund 62,6 Millionen Handy-User. Laut der Studie besitzen rund 94,2 Prozent der 14- bis 19-Jährigen ein Mobiltelefon. In der Altersgruppe der 20- bis 29-Jährigen sind es 95,5 Prozent. Und bei den 30- bis 39-Jährigen sind es sogar derer 96 Prozent. Es kommt daher nicht von ungefähr, dass das Smartphone auch bei den meisten Radfahrern inzwischen zu einem festen Begleiter geworden ist. Dabei kann das Handy viel mehr, als nur ein praktischer Navigator im Straßenverkehr oder ein Helfer in der Not sein. Das zeigt unsere Auswahl der besten Apps für Radfahrer.

1

Saddle Adjust

„Ein Radrennfahrer muss seinen Hintern besser pflegen als sein Gesicht“, sagte der ehemalige Radprofi Rudi Altig einmal. In gewisser Weise gilt dies für den gesamten Sitzapparat. Dabei sollte man nicht nur den richtigen Sattel haben, um bequem durch die City cruisen zu können, sondern der Sitz sollte auch richtig eingestellt sein. Abhilfe schafft die App Saddle Adjust. Sie hilft dabei, den Sattel richtig einzustellen, die Sattelposition zu speichern und so die Sitzposition auf das Grad genau auf einen neuen Sattel oder ein anderes Rad zu übertragen.

Erhältlich im App Store ✅
Erhältlich im Google Play Store ✅
Kosten: gratis

2

Strava

Laufen, Radfahren oder Schwimmen – mit Strava kannst du all deine sportlichen Aktivitäten aufzeichnen. Mit über 95 Millionen Nutzern weltweit ist Strava derzeit sogar die Standard-App für alle sportbegeisterten Radfahrer. Praktisch für Pendler sind dabei nicht nur die zahlreichen Trainingsfunktionen, sondern auch die Routing-Funktion. Mit dieser kannst du beliebte Radstrecken finden und so deinen Arbeitsweg optimieren.

Erhältlich im App Store ✅
Erhältlich im Google Play Store ✅
Kosten: gratis

3

Komoot

Was Strava im Sport ist, ist Komoot in Sachen Navigations-Apps. Mittlerweile verfügt man weltweit über 20 Millionen Nutzer – eine Zahl, die nicht von ungefähr kommt. Mit Komoot kannst du nämlich deine Touren unglaublich genau planen – sogar die Streckenbeschaffenheit ist in die Karten eingearbeitet. Zudem unterscheidet das Portal zwischen verschiedenen Radtypen wie E-Bikes, Mountainbikes etc. – und empfiehlt je nach Radtyp andere, individuelle Routen.

Erhältlich im App Store ✅
Erhältlich im Google Play Store ✅
Kosten: gratis

4

Bike Citizens

Bike Citizens ist die App des gleichnamigen Urban-Cycling-Portals. Dabei handelt es sich um eine Fahrrad-App und Tracking-App mit Fahrrad-Routenplaner, Fahrrad-Navigation und zahlreichen weiteren Funktionen fürs Radfahren in der Stadt und der näheren Umgebung. Praktisch: Die Routenvorschläge orientieren sich am jeweiligen Radtyp (City Bike, Mountain Bike, Rennrad, E-Bike).

Erhältlich im App Store ✅
Erhältlich im Google Play Store ✅
Kosten: gratis

5

Relive

Relive ist eine Mischung aus Trainingstagebuch und Animationssoftware. Die App verwandelt deine GPS-Tracks und unterwegs aufgezeichneten Fotos und Videos in 3D-animierte Karten, die dich deinen Ride nachträglich noch einmal erleben lassen. Eine schöne Spielerei, die abseits des Sattels viel Spaß macht.

Erhältlich im App Store ✅
Erhältlich im Google Play Store ✅
Kosten: gratis

6

Maps.Me

Maps.Me ist eigentlich keine typische Fahrrad-App, aber dennoch unglaublich praktisch. Der Grund: Die Navigations-App basiert auf Offline-Karten. Du bist also nicht auf Netzempfang oder WLAN angewiesen, wenn du die App nutzen willst. Über 140 Millionen Nutzer weltweit vertrauen auf diese Applikation – ein klares Zeichen für den hohen Qualitätsfaktor dieser App.

Erhältlich im App Store ✅
Erhältlich im Google Play Store ✅
Kosten: gratis

7

Erste Hilfe

Wie lange liegt dein letzter Erste-Hilfe-Kurs bereits zurück? Zwei Wochen, zwei Monate, zwei Jahre oder mehr? Wenn du dir nicht mehr sicher bist, wie du in Notfallsituationen reagieren musst, bietet die Erste-Hilfe-App des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) Bonn/Rhein – Sieg/Eifel e.V. schnelle Hilfe. Auch, wenn die App keinen Kurs ersetzen kann, kannst du dadurch dein Erste-Hilfe-Wissen wieder neu auffrischen. Die ASB APP erklärt mit Hilfe von Bildern in kurzen Schritten die Sofortmaßnahmen der Ersten Hilfe. Praktisch, falls unterwegs doch einmal etwas passiert.

Erhältlich im App Store ✅
Erhältlich im Google Play Store ✅
Kosten: gratis

8

Der Bike Repair Guide des Reparatur-Experten Haynes ist ein umfassendes Reparatur- und Wartungshandbuch für Radfahrer, denen das Wohl ihres Bikes am Herzen liegt. Mit den Schritt-für-Schritt-Anleitungen und Videos lernst du, wie du dein Fahrrad reparierst und es sicher auf der Straße hältst. Außerdem wird die App jeden Monat mit neuen Inhalten aktualisiert. Insgesamt gibt es inzwischen Dutzende von Fahrradreparaturvideos, Hunderte von Bildern und mehr als 40.000 Wörter Reparaturanleitungen.

Erhältlich im App Store ✅
Erhältlich im Google Play Store ✅
Kosten: gratis

9

BikeTrax

Die BikeTrax App kombiniert Routen-Tracking mit einem Diebstahlschutz für dein E-Bike. Verbinde sie einfach mit dem fest in deinem E-Bike verbauten BikeTrax GPS-Tracker. Die App zeichnet dann alle Routen automatisch auf – ohne dass du auf einen Button drücken musst. Anschließend kannst du die gefahrenen Routen in der App ansehen, verwalten und teilen sowie in andere Apps wie Strava oder Komoot importieren.

Erhältlich im App Store ✅
Erhältlich im Google Play Store ✅
Kosten: gratis (Tracker 199,90 EUR + 39,90 EUR für das Jahresabo)

10

Lade.Station

Wenn dem E-Bike der Saft ausgeht, ist das alles andere als gut. Die Lade.Station App von Fahrrad.de hilft dir, die nächste Ladestation zu finden. In der Karte sind E-Bike-Ladestationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz eingezeichnet, wobei die Liste der Stationen ständig erweitert wird.

Erhältlich im App Store ✅
Erhältlich im Google Play Store ✅
Kosten: gratis

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen karl eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Life Life Friends hanging out together at the waterside Radfahren und Alkohol Das eine Bier zu viel

Radfahren und Alkohol: Wie viel ist erlaubt?